Juwel mit Kunstcharakter

3. Mai 2017

Das La Minervetta ist einer der außergewöhnlichsten Orte in Süditalien. Nur wenige Minuten von Sorrent entfernt, wohnen die Gäste hier mit perfektem Blick auf den Golf von Neapel und vor allem auf den Vesuv, den einzigen noch aktiven Vulkan auf dem europäischen Festland. Außergewöhnlich ist auch das Interieur des Hauses, denn es ist nichts weniger als ein Kunstwerk. Aus den vorrangigen Farben Rot, Blau, Grün und Weiß sind hier Einrichtungen gestaltet worden, die ihresgleichen suchen. Großflächige Streifen aus intensiven Farben treffen auf Design- und Kunstobjekte, teils lustige Keramiken, raffinierte Accessoires und viele Bücher. Alle 16 Zimmer haben Meerblick.

Das außergewöhnliche Interieur beginnt bei den Aufenthaltsräumen.

Foto: © La Minervetta

Zu den vielen Erinnerungsstücken der Familie Cacaci, die im La Minervetta zu finden sind, zählen auch zahlreiche Bücher.

Foto: © La Minervetta

Der Pool wird von einer expressiven Keramik „bewacht“. Der Blick fällt auf das malerische Fischerdorf dahinter.

Foto: © La Minervetta

Im La Minervetta bietet sich ein hervorragender Blick auf den Vesuv.

Foto: © La Minervetta

Jedes der 16 Zimmer hat Meerblick und ist anders gestaltet.

Foto: © La Minervetta

Viele Designobjekte und Kunstwerke schmücken die Zimmer.

Foto: © La Minervetta

Einige Accessoires erinnern an die Lage des Hotels am Meer.

Foto: © La Minervetta

Trotz der expressiven Gestaltung bleibt das Interieur immer geschmackvoll.

Foto: © La Minervetta

Die Zimmer wurden mit teils lustigen Keramiken, raffinierten Accessoires und vielen Büchern ausgestattet.

Foto: © La Minervetta

Die hauseigene Küche verwöhnt die Gäste mit lokalen Köstlichkeiten. Hier und im Außenbereich wird auch das Frühstück serviert.

Foto: © La Minervetta

Dieses kleine Juwel hat auch eine durchaus interessante Geschichte aufzuweisen. Es wurde in den 1950er Jahren von Don Giovanni Cacaci als eines der exklusivsten Restaurants in dieser Region eröffnet. 15 Jahre später geriet das Restaurant aus dem Besitz der Familie und erst im Jahr 2003 hat die jüngste Generation der Familie Cacaci - Signora Addo und ihr Sohn Marco - das Gebäude zurückerworben und renoviert. Ihrem Talent und ihrer Kreativität ist die dramatische Kulisse zu verdanken.

Über einen privaten Weg erreicht man das kleine Fischerdorf Marine Grande. Am Weg hinunter wurde ein kleiner mediterraner Garten inklusive Badewanne in den Fels geschlagen. Von hier aus, aber auch von den Aufenthaltsräumen des Hotels und der großen Terrasse aus eröffnen sich atemberaubende Blicke auf Sorrent und den Golf.

Zu den Highlights im La Minervetta gehört mit Sicherheit der Swimmingpool am Rande der Terrasse, der den Anschein erweckt direkt über dem Mittelmeer zu schweben. Und die hauseigene, liebevoll dekorierte Küche verwöhnt die Gäste mit lokalen Köstlichkeiten aus frischen Zutaten. Hier wird auch das Frühstück als kleiner „mediterraner Brunch“ serviert. Wer also das typische Sorrent-Gefühl erleben will, gleichzeitig aber auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem ist, der ist im La Minervetta genau richtig.

www.laminervetta.com/de

Share